Christus spricht:
Ich bin der gute Hirte.
Meine Schafe hören meine Stimme,
und ich kenne sie
und sie folgen mir;
und ich gebe ihnen das ewige Leben.

Vom Team von Evangelisch in Jerusalem sind für Sie da:

Unsere nächsten Veranstaltungen:

Terror und Krieg: Wir trauern und beten um Frieden

Seit dem Terroranschlag des 7.10. beherrschen Trauer, Angst und Krieg das Heilige Land. Wir trauern um die Terroropfer in Israel und die Kriegsopfer im Gazastreifen und beten um Frieden, um Rückkehr der Geiseln und um Heilung für alle leidenden Menschen. Wir wünschen uns ein Schweigen der Waffen und des Hasses, ein Ende der Sprachlosigkeit hier im Lande und mutige Worte und Schritte in eine Zukunft mit Frieden und Gerechtigkeit.

  • Es sind nur wenige Deutsche dauerhaft im Land, Gemeindegruppen, Pilgerinnen und Touristen fehlen. Wir kommen aber verlässlich zu Gottesdiensten, Andachten und weiteren Veranstaltungen zusammen.
  • Die Erlöserkirche ist von Montag bis Donnerstag und Samstag zwischen 10 und 14 Uhr geöffnet, unsere Kirchen öffnen ansonsten für Gottesdienste, Mittagsgebete und auf Anfrage.
  • Cafés und die Ausstellung „Durch die Zeiten“ bleiben weiterhin geschlossen.
  • Das Gästehaus des Propstes öffnet wieder für Reisegruppen, auch für kleinere. Bitte fragen Sie nach unter www.evangelisch-in-jerusalem.org/lutheran-guesthouse/!

Regelmäßige Termine:

Sonntags
um 10.30 Uhr Gottesdienst in der Erlöserkirche

Dienstags
um 18.00 Uhr: Chorprobe der Kantorei
um 20.00 Uhr: Gemeindeabend

Mittwochs
um 17.30 Uhr Taizé-Andacht in der Himmelfahrtkirche
anschl. Abendessen im Café Auguste

Montags bis freitags
um 12.00 Uhr Friedensgebet in der Erlöserkirche

Samstags
12.00 Uhr Andacht bei Orgelmusik
19.00 Uhr Friedensgebet via Zoom

Die genauen Termine sind hier auf der Homepage und in unserem Gemeindekalender (jerusalem.church.tools) zu finden.

Keine Veranstaltung gefunden
… und immer montags bis freitags um 12.00 Uhr: 🕊 Friedensgebet in der Erlöserkirche

Sonntags um 10.30 Uhr feiern wir unsere Gottesdienste in der Erlöserkirche.

Die Erlöserkirche und ihr Turm sind von Montag bis Donnertag und Samstag 10-14 Uhr geöffnet.
Die Grabungsaustellung »Durch die Zeiten« ist geschlossen.
Café Kreuzgang ist geschlossen.
Unser Gemeindebüro ist Montag bis Freitag von 9-12 Uhr geöffnet.

Von Montag bis Freitag haben wir in der Erlöserkirche um 12.00 Uhr ein 15 minütiges Mittagsgebet;
Jeden Samstag laden wir um 12.00 Uhr zur Orgelandacht in der Erlöserkirche ein.

Die Himmelfahrtkirche auf dem Ölberg ist Montag bis Freitag von 8.00 bis 13.00 und nach Voranmeldung geöffnet.
Das Café Auguste-Victoria ist Mittwoch von 17.00 bis 21 Uhr geöffnet.
Um 17.30 Uhr sind Sie zum Taizé-Gebet in der Himmelfahrtkirche eingeladen.
Anschließend gibt es ein gutes Essen im Café Auguste Victoria.

Unsere Gemeinde unterützt über ihren Sozialfond Menschen im Heiligen Land, gleich welcher Religionszugehörigkeit, in ausdrücklichen Notlagen. Wir laden Sie ein, insbesondere zur medizinischen Unterstützung bedürftiger Menschen im Heiligen Land eine Spende auf folgendes Konto zu überweisen:

  • Evangelische Gemeinde deutscher Sprache zu Jerusalem
  • Stichwort „Sozialfonds“
  • IBAN DE88 5206 0410 0004 1076 32
    BIC GENODEF1EK1 (Evangelische Bank Kassel)

Danke für alle schon geleistete und für alle kommende Hilfe!

Die deutschsprachige Arbeit der Evangelischen Kirche in Jerusalem bildet ein Netzwerk von Menschen und Einrichtungen, die das Leben in dieser Stadt und im Heiligen Land auf vielfältige Weise bereichern.

In unserer Gemeinde erleben Deutsche während eines beruflichen oder privaten Aufenthaltes im Land ein Stück Heimat in der Fremde. Gemeinsam gestalten wir in der Evangelischen Gemeinde geistliches Leben unter den besonderen Bedingungen dieser Stadt. Unser Gästehaus und die Cafés an der Erlöser- und an der Himmelfahrtkirche sind Orte der Erholung im Trubel der Stadt. Reisende finden bei unserem Team als Einzelne oder als Gruppen Unterstützung und Orientierung in Begegnungen, Führungen,  Veranstaltungen und Gesprächen. In der Archäologie und mit unserem Studienprogramm verstehen wir uns vor dem Hintergrund einer besonderen Geschichte als Brückenbauer zwischen Glauben und Wissenschaft, zwischen den Religionen, den christlichen Konfessionen und den Kulturen und Völkern hier im Land. Unsere wunderbaren Gebäude laden zum Besuch ein und bieten auch anderen Nationalitäten ein Zuhause für Gottesdienst und Gemeindeleben in ihrer Muttersprache.

Finanziell und organisatorisch wird unsere Arbeit von der EKD (Evangelische Kirche in Deutschland) und ihren Stiftungen im Heiligen Land getragen. Viele Veranstaltungen und Hilfsangebote werden darüber hinaus durch Spenden und Gemeindebeiträge ermöglicht.

ELCJHL
Evangelisch-lutherische Kirche
in Jordanien und im Heiligen Land

 

EKD
www.auslandsgemeinden.de
www.auslandsgemeinden.de