Wahl des Kirchengemeinderates am 29./31. Mai 2022

Am 29.5. (nach dem Gottesdienst) und am 31.5.2022 (in der Gemeindeversammlung) wählt unsere Gemeinde ihren Kirchengemeinderat für die nächsten drei Jahre.

Wir laden alle Gemeindemitglieder ein, sich an der Wahl zu beteiligen. Seit dem 1. Mai ist es möglich, im Gemeindebüro Briefwahlunterlagen zu erhalten.

Die Kandidatinnen und Kandidaten haben wir gebeten, sich im Gottesdienst am Sonntag, 22. Mai 2022, der Gemeinde kurz vorzustellen. Es sind: Karin Dengler, Nicola Goldenberg, Diet Koster, Renata Martini, Michael Mohrmann, Georg Rössler, Sieglinde Weinbrenner, Matthias Wolf und Peter Wolfrum.
Karin Dengler

Karin Dengler

Ich lebe seit 32 Jahren in Jerusalem und arbeite in Yad Vashem. Privat bin ich als lizensierte Tourguide gerne in der Natur unterwegs. Seit 22 Jahren bin ich aktives Mitglied in der Erlöserkirche. Ich habe auch schon einige Jahre im Gemeinderat mitgearbeitet.

Wenn meine Erfahrung als „Longtimer“ in Jerusalem erwünscht wird, möchte ich sie gerne im Kirchengemeinderat einbringen.

Nicola Goldenberg

Nicola Goldenberg

Ich bin Jahrgang '68 und schon seit vielen Jahren in der G, in der ich gerne hier und mithelfe, wo Hilfe gebraucht wird. Vor Corona habe ich auch öfter mal das Küsteramt übernommen. Die Gemeinde liegt mir sehr am Herzen.
Von Beruf bin ich Bibliothekarin, arbeite hier allerdings mit kleinen Kindern, denen ich Deutsch beibringe. Ich bin 1997 eingewandert. Nun ist meine Zeit hier nach bald 25 Jahren fast um, meine Töchter sind groß und nun brauchen mich meine Eltern in Deutschland. Ich werde im nächsten Jahr wieder nach Deutschland zurückkehren und kann leider nur noch ein Jahr im KGR mitwirken.

Diet Koster

Diet Koster

Diet Koster, Niederländerin, seit 1970 in Jerusalem. Jetzt im Ruhestand!

Wichtig ist mir in der Gemeinde das Lob Gottes und der Zusammenhalt der Gemeinde, um so einander und sich selbst zu befähigen, seinen/ihren Auftrag in diesem Land auszuführen.

Renata Martini

Renata Martini

Geboren im zweiten Weltkrieg in Celle/Deutschland. Ausbildung in Krankenpflege und Geburtshilfe sowie als Tutorin in Großbritannien.

Tätigkeiten auf diesen Gebieten in verschiedenen Ländern und ab 1976 im israelischen Gesundheitswesen.

Michael Mohrmann

Michael Mohrmann

Gemeinsam mit meiner Frau Elsa leite ich seit sieben Jahren das Johanniter-Hospiz in der Altstadt von Jerusalem.

Das Johanniter-Hospiz wird als kleines Gästehaus und Begegnungsort seit 28 Jahren vom Christus-Treff e.V. in Verbindung mit dem Johanniterorden geführt.
In der Erlöserkirchengemeinde bin ich im Gottesdienst, bei Veranstaltungen und seit sechs Jahren im Gemeindekirchenrat engagiert.

Georg Rössler

Georg Rössler

Nach dem Abitur in Düsseldorf und dem Studium Jüdischer Wissenschaften und Bibel (M.A.) in Jerusalem und Heidelberg übersiedelte Georg Roessler 1988 nach Jerusalem. Von 1989 bis 1995 arbeitete er als Projektassistent in dem Büro der deutschen Friedrich Naumann Stiftung in Jerusalem. Über mehrere Jahre war Georg aktiv im Rahmen der jüdisch-arabischen Hand-in-Hand Schulen.
Georg ist Gründer und ehrenamtlicher Co-Direktor von ‚SOS-Gewalt/Zentrum für Friedenspädagogik in Israel’. Er ist Reiseveranstalter und Co-Direktor von SK-Tours in Nature und Begründer der Projekte ‚Fair Travel in Israel und den palästinensischen Autonomiegebieten“ und dem ‚Jerusalem-Weg‘. Georg & Nirit Roessler leben in Kiriat HaYovel, Jerusalem. Sie haben drei Kinder, Shai, Michael und Dana.

Sieglinde Weinbrenner

Sieglinde Weinbrenner

Ich bin seit August 2019 als Repräsentantin des Lutherischen Weltbundes zuständig für das Auguste Victoria Hospital (AVH) und den Campus auf dem Ölberg. Das AVH ist spezialisiert auf Krebsbehandlung und Dialyse für palästinensische  Patienten aus der Westbank und aus Gaza. Zum Programm des Lutherischen Weltbundes gehört auch ein Berufsbildungszentrum für palästinensische Jugendliche in Beit Hanina und in Ramallah. Die Aufgabe ist anspruchsvoll aber auch sehr erfüllend.

Ich freue mich über die Gemeinschaft mit der Gemeinde der Erlöserkirche und möchte die Gemeindearbeit und die Gottesdienste nach Kräften unterstützen.

Matthias Wolf

Matthias Wolf

Ich bin verheiratet mit Elvira Wolf und  wir haben zwei erwachsene Kinder Valerie und Christopher. Seit nunmehr fast 4 Jahren leite ich die Deutsche Auslandsschule Talitha Kumi in Beit Jala.
Die Gemeinde ist für mich ein wichtiger Ort der Besinnung, in dem ich mich gerne nach meinen Kräften und Möglichkeiten auch in der neuen Wahlperiode einbringen möchte. Für Menschen da zu sein und Räume zu schaffen – im wörtlichen wie auch im übertragenen Sinne – das finde ich wichtig als Kirchengemeinde. Als Christen wissen wir, was uns trägt und uns Halt gibt. Davon sollten wir weitererzählen und als Kirchengemeinde immer einladend wirken.

Peter Wolfrum

Peter Wolfrum

Ich bin seit Oktober 2019 mit meiner Frau in Jerusalem und arbeite im deutschen Vertretungsbüro. Im Februar 2021 wurde hier auch unsere Tochter Lena geboren.

Die Erlösergemeinde war und ist für uns ein wichtiger Anlaufpunkt, nicht nur während der Pandemie. Durch die Mitarbeit im Kirchengemeinderat will ich gerne mitgestalten, wie die Gemeinde für ihre Mitglieder und Besuchende, aber auch in der Stadt wirken kann.