Evangelische Gemeinde deutscher Sprache in Amman

Willkommen!

Wir freuen uns, dass Sie unsere Webseite besuchen. Wir möchten als deutschsprachige Gemeinde in Amman für Sie da sein. Sie leben in Jordanien oder besuchen das Land … Sie sind herzlich willkommen. Im Moment bieten wir monatliche Gottesdienste am hier arbeitsfreien Samstag um 18 Uhr an (Termine siehe unten). Wir gehören zur Evangelischen Gemeinde deutscher Sprache in Jerusalem, deren Gemeindegebiet sich über Israel, Palästina und Jordanien erstreckt. Als eigenständiger Gemeindeteil feiern wir unsere Gottesdienste in unserem Gemeindehaus in Amman. Immer wieder haben wir in unseren Gottesdiensten Gäste vom Bundeswehrstandort hier in Jordanien zu Gast. Mit den dortigen SeelsorgerInnen verbindet uns eine gute Zusammenarbeit. Zu besonderen Anlässen feiern wir gemeinsam Gottesdienste mit der arabischsprachigen Gemeinde in der Evangelisch-lutherischen Kirche vom Guten Hirten.

Wir beten für die Menschen in Palästina und Israel

Gib Frieden, Herr, gib Frieden, die Welt nimmt schlimmen Lauf.

Recht wird durch Macht entschieden, wer lügt, liegt obenauf.
Das Unrecht geht im Schwange, wer stark ist, der gewinnt.
Wir rufen: Herr, wie lange? Hilf uns, die friedlos sind.

Gib Frieden, Herr, wir bitten! Die Erde wartet sehr.
Es wird so viel gelitten, die Furcht wächst mehr und mehr.
Die Horizonte grollen, der Glaube spinnt sich ein.
Hilf, wenn wir weichen wollen, und lass uns nicht allein.

Gib Frieden, Herr, wir bitten! Du selbst bist, was uns fehlt.
Du hast für uns gelitten, hast unsern Streit erwählt,
damit wir leben könnten, in Ängsten und doch frei,
und jedem Freude gönnten, wie feind er uns auch sei.

Gib Frieden, Herr, gib Frieden: Denn trotzig und verzagt
hat sich das Herz geschieden von dem, was Liebe sagt!
Gib Mut zum Händereichen, zur Rede, die nicht lügt,
und mach aus uns ein Zeichen dafür, dass Friede siegt.

(Kirchenlied von Jan Nooter)

Christliches Leben in Jordanien

Jordanien ist ein ideales Reiseziel für Menschen, die historische biblische Stätten besuchen möchten.
Der Berg Nebo, auf dem Mose vor seinem Tod in das gelobte Land blicken durfte, Sodom und Gomorrah am Toten Meer, Bethanien, die Taufstelle Jesu am Jordan, Jerash (Gerasa), wo Jesus einen Mann von seinem Dämon befreite.

Die Stadt Madaba mit ihrer langen christlichen Tradition, ihren beeindruckenden Kirchen und Ausgrabungsstätten.

Natürlich bietet das Land auch eine eindrückliche Natur und Geschichte – nicht nur an den bekannten Orten wie Petra, Wadi Rum, Totes Meer sondern auch auf vielen möglichen Touren durch einsame Wadis am Toten Meer und im Süden oder Olivenbaum bedeckte Landschaften im Norden.

In Jordanien leben mehr als 92% sunnitische Muslime, aber auch etwa 6% Christinnen und Christen, mehrheitliche griechisch.orthodoxer Konfession. Das Land ist formal und in der Praxis sehr tolerant und respektvoll gegenüber Christinnen und Christen. Weihnachten und Ostern sind anerkannte Feiertage. Das königliche Institut für interreligiöse Studien in Amman wurde 1994 von Prinz Hassan Ibn Talal, einem Onkel des heutigen Königs, gegründet. Im täglichen Leben begegnet man sich mit Respekt gegenüber der anderen Religion.

Wir bieten Reisegruppen, die über das Leben hier in Jordanien, über »Gott und die Welt«, gerne mit uns sprechen möchten, Gruppengespräche an. Bitte fragen Sie rechtzeitig über amman@evajerusalem.org.

dddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddddd

Sinnbild für Interreligösität: Mitten in der Stadt die koptische Kirche neben der König Abdullah I Zentralmoschee. Ganz in der Nähe auch die orthodoxe Kirche.

Wann und wo wir zusammenkommen

Monatlicher Gottesdienst in unserem Gemeinderaum

Slider 1 Überschrift
Lorem ipsum dolor sit amet consectetur adipiscing elit dolor
Hier klicken
Slider 2 Überschrift
Lorem ipsum dolor sit amet consectetur adipiscing elit dolor
Hier klicken
Slider 3 Überschrift
Lorem ipsum dolor sit amet consectetur adipiscing elit dolor
Hier klicken
Previous
Next

Gottesdienste und Veranstaltungen

Keine Veranstaltung gefunden
Load More

Aus der Gemeinde ...

Gemeindeausflug Taufstelle am Jordan

Nach langer, Pandemie bedingter Pause war es soweit: wieder einmal ein Gemeindeausflug.
Ziel war die Taufstelle Jesu am Jordan. Betreut wurden wir durch Pastor Knut Kittelsaa und seine Frau. Pastor Knittelsaa ist pensionierter Pastor der Norwegischen Lutherischen Kirche. Er verbringt ein halbes Jahr an der Evangelisch-Lutherischen Kirche an der Taufstelle.
Diese Kirche gehört zur „Evangelisch-Lutherischen Kirche in Jordanien und dem Heiligen Land“ und wurde 2014 eingeweiht. Sie ist einer der Kirchen verschiedenster Konfessionen, die auf der Jordanischen Seite in den letzten drei Jahrzehnten gebaut wurde, nachdem Jordanien den hier vertretenen Konfessionen Land zur Verfügung gestellt hatte.
Auf einem meditativen Wanderweg besuchten wir zunächst den Elia Hügel. Hier soll der Prophet Elia in einem brennenden Wagen gezogen von brennenden Pferden in den Himmel aufgefahren sein. Zu sehen sind Ruinen einer byzantinischen Kirche, eine Höhle, in der Johannes der Täufer gelebt haben soll.
Anschließend ging der Weg weiter zur Taufstelle, der griechisch-orthodoxen Kirche und dem Jordan. Pastor Knut Knittelsaa begleitet uns mit meditativen Texten, Bibellesungen und gemeinsame Gebete auf dem Weg machten ihn zu einem spirituellen Erlebnis.
Abschließend hielten wir eine Andacht in der Lutherischen Kirche. Beeindruckend, die Altarbilder eines norwegischen Künstlers, den zum Bau der Kirche der damalige arabische lutherische Bischof bei einem Besuch in Trondheim, Norwegen, zur Gestaltung auserwählt hatte.
Bevor es wieder nach Amman ging konnten wir mit mitgebrachten Speisen ein Picknick im Gästehaus der Kirche genießen.

19. November 2022

Gottesdienst mit Studierenden der Universität Bethlehem und des Theologischen Studienjahres der internationalen Dormitio Abtei

28 Studierende haben gemeinsam mit ihren DozentInnen Professorin und Dekanin, Dr. Johanna Erzberger (Theologisches Studienjahr Dormitio Abtei), Dr. Jutta Häser (Professorin und Langzeit-Dozentin des DAAD an der Bethlehem Universität) und Dr. Omar Abed Rabo (Professor an der BU) mit einem Gottesdienst in unserer Gemeinde ihre Jordanien-Exkursion abgeschlossen. Dabei waren drei VolontärInnen vom Priorat Tabgha (ein abhängiges Haus der Dormitio Abtei in Jerusalem) am See Genezareth.
Der Gottesdienst fand wegen der Internationalität der Teilnehmenden in englischer Sprache statt.
Prädikant Andreas Stechbart predigte über die Heilungsgeschichte Jesu in Gerasa.
Anschließend an den Gottesdienst kamen Gemeindemitglieder und Gäste in anregende Gespräche.
Die Exkursion findet jedes Jahr als Teil der Ausbildung der Dormitio statt und wird vom DAAD finanziert. In diesem Jahr wurde sie erstmalig als gemeinschaftliche Exkursion der beiden Institutionen durchgeführt und auch diesmal fast vollständig durch den DAAD finanziert.
Dr. Johanna Erzberger ist Theologin. Dr. Omar ist Archäologe und Historiker mit Spezialisierung auf die islamischen Perioden. Dr. Jutta Häser ist Vorderasiatische Archäologin mit langjähriger Erfahrung in Jordanien.
Die Exkursion wurde vom 6.-12.2. durchgeführt und hatte vor allem die archäologischen Stätten in Amman, Madaba, Mount Nebo, Petra, Kerak und Jerash im Blick.

11. Februar 2023

Neue Altarraumgestaltung

Vor einiger Zeit begannen Überlegungen, den Altarraum in unserem Gemeinderaum neu zu gestalten.
Die Idee wurde nach einem Gottesdienst mit den Gemeindemitgliedern besprochen und überwiegend für gut befunden.
Heraus kam der Gedanke, ein gleichschenkliges Kreuz von der Decke hängend als Zentrum des Raumes und unseres Glaubens zu installieren. Das gleichschenklige Kreuz findet sich ja auch als „Jerusalemkreuz“ und macht unter anderem so die Verbindung mit unserer Jerusalemer Muttergemeinde deutlich.
Der Altartisch sollte ein einfacher Holztisch sein. Für ihn und das Lesepult sollten einfache Paramente, Behänge, möglichst mit einem örtlichen Bezug gestaltet werden.
Nachdem entsprechende Entwürfe gemacht waren, war die Überlegung, möglichst lokale soziale Projekte mit der Realisierung zu beauftragen.
Für Kreuz und Altar und dann auch für den Osterkerzenständer wurden wir für die Herstellung bei der Schnellerschule fündig. Sie betreibt im Rahmen der Berufsausbildung ihrer Schülerinnen und Schüler (überwiegend palästinensische Geflüchtete) eine Schreinerei, die Kreuz, Tisch und Osterkerzenständer nach unseren Wünschen fertigten.
Die katholische St. Josefs Gemeinde (Mar Yousef) betreibt neben einem italienischen Restaurant eine Schneiderei. In beiden Einrichtungen sind christliche irakische Geflüchtete beschäftigt, die damit nicht nur beherbergt werden, sondern arbeiten können und ausgezeichnet auf ihr weiteres Leben vorbereitet werden.
Wir freuen uns, dass wir so nicht nur unseren Gemeinderaum ein wenig neugestalten konnten, sondern auch zwei großartige soziale Projekte hier in Amman unterstützen konnten.
Zum Sonntag Judika, am Samstag, dem 25. März haben wir in einem Gottesdienst, bei dem auch der hiesige Militärseelsorger Stefan Boldt und Mitglieder des Standortes der Bundeswehr dabei waren, die sogenannten „Prinzipalstücke“ in Dienst gestellt.
25. März 2023

Jordanisch-deutsches gemeinsames Gebet um den Frieden und Orgeleinweihung in der Theodor Schneller
Schule

Die größte Orgel Jordaniens steht jetzt in der Christuskirche der Theodor Schneller Schule in Rusheifa-Amman. Die Wendlinger Johannesgemeinde in der Nähe Stuttgarts hatte ein neues Gemeindezentrum gebaut, die alte Kirche entwidmet. Die Bonefeld-Orgel der alten Kirche wurde nicht mehr benötigt. Über einen persönlichen Kontakt
zeigte die anglikanische Gemeinde der Schneller Schule Interesse. Die Orgel
wurde nach Jordanien transportiert und dort von zwei deutschen Orgelbauern
wieder aufgebaut. Es fanden Workshops für Organisten statt. Am 12. November war
es dann soweit. Der anglikanische Erzbischof Hosam Naoum aus Jerusalem weihte die Orgel.  Als Vertreter der deutschsprachgen evangelischen Gemeinde nahm Andreas Stechbart teil.Der Gottesdienst war online simultan mit einem Gottesdienst in der Wendlinger Gemeinde verbunden. Gemeindemitglieder beider Gemeinden schilderten ihre bisherigen und jetzt neuen Erlebnisse mit der Orgel. Weiterer zentraler Punkt dieses gemeinsamen jordanisch-deutschen Gottesdienstes war das Gebet um den Frieden in der Region, der beiden Gemeinden am Herzen liegt.
12. November 2023

Aktueller Gemeindebrief

Advent/Weihnachten ... Auf das Bild klicken

Community membership

Anders als bei einem Umzug innerhalb Deutschlands wird man nicht automa­tisch Mitglied einer Auslandsgemeinde, sondern muss ihr erst beitreten. Mit­glied können Sie werden, wenn Sie getauft sind und in Jordanien Ihren Wohn­sitz haben. Als Mitglied erkennen Sie unbeachtet ihrer Konfession das evan­ge­lische Bekenntnis der Gemeinde an. Sie haben das Wahlrecht für den Kir­chen­gemeinderat, der die Gemeinde leitet. Dem Freundeskreis können Sie un­ab­hängig von ihrer Religion und über Ihren Jordanienaufenthalt hinaus bei­treten.

Contact

Evangelische Gemeinde

im Haus des DEI Amman:
Shari’a Al-Habbab Bin Al-Munthir Nr. 32
Tel.: +962 (0)6 534 7118
e-mail: amman@evangelisch-in-jerusalem.org
Sekretariat: Helena Lloyd

Postadresse
c/o German Embassy/Deutsche Botschaft
P.O.B. 183, Amman 11118, Jordan

Church council
Andrea Hamarneh

Tel.: +962 (0)6 553 3056
e-mail: andrea.ham94@yahoo.com

Prädikant

Andreas Stechbart
Tel.: +962 (0)79 966 9163
e-mail: andreas@stechbart.com

 So finden Sie uns im Haus des DEI:
(Klicken oder QR-Code einlesen)
 

DEI Amman

Das Deutsche Evangelische Institut für Altertumswissenschaft des Heiligen Landes (DEI) ist mit einer Zweigstelle in Amman vertreten.<

Geschäftsstelle
 Shari’a Al-Habbab Bin Al-Munthir Nr. 32

Direktorin
Dr. Brita Jansen
Tel.: +962 (0)6 534 2924
e-mail: gpiaamman@gmail.com

Arabischsprachige Evang. Gemeinde

Die Evangelisch-lutherische Kirche vom Guten Hirten in Amman gehört zur ELCJHL, der Evangelisch-lutherischen Kirche in Jordanien und dem Heiligen Land.

Die ELCJHL ist unsere arabischsprachige Schwesterkirche.

The Evangelical Lutheran Good Shepherd Church
Pastor Imad Haddad
P.O. Box 723, Amman, Jordan 11821
Tel.: +962 (0)7 9212 5284
e-mail: ihaddad@elcjhl.org

 




So finden Sie die Kirche zum Guten Hirten:
(Klicken oder QR-Code einlesen)